ENTSCHULDIGUNG! Beim Seitenumzug auf einen anderen Hoster haben sich einige Probleme ergeben.  Die Korrekturen laufen mit Hochdruck und bald funktioniert alles wieder. Probleme bitte per Kontaktformular melden.

Benutzermenu





Passwort vergessen?
Inline-Kalender
< August 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
n?chste Termine
Keine Termine
Sonderbericht zur R?desheim-Tour 2007
Geschrieben von Scotty   
Montag, 6. August 2007

Rüdesheim Tour 2007Die Rüdesheim-Tour mit Schifffahrt fand dieses Jahr zum zweiten Mal in dieser Form statt und war wie auch im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Unsere Impressionen können nur winzige Ausschnitte aus der Veranstaltung sein. Wer dabei war könnte sicher selbst seitenweise von schönen Erlebnissen auf der Tour berichten und findet hier nur zusätzliche Erinnerungen. Wer dabei gefehlt hat, dem können auch ausführliche Schilderungen nur eine blasse Ahnung von dem herrlichen Gefühl, dem unglaublichen Spaß und der außergewöhnlichen Stimmung vermitteln. Schon jetzt kann man jedem raten:

2008 wird mit gemacht!

 

Es ist schon ein besonderes Erlebnis, im Ramen einer gut organisierten Tour skaten zu können. Viele Tourberichte im Internet und in der Presse belegen, dass zigtausend Menschen in Deutschland jedes Jahr solche Veranstaltungen begeistert besuchen und immer kommen neue dazu. Wer jedoch am letzten Samstag an der Rüdesheim-Tour teilgenommen hat, kann von einem ganz besonderen Erlebnis berichten, dass in der Region einzigartig ist.

Die Rüdesheim-Tour startete von Mainz-Kastel und führte einige hundert Skater den Rhein hinunter. Über Wiesbaden-Biebrich ging es weiter bis zur 30-minütigen Pause in Eltville. Nach der Stärkung mit Getränken und Kuchen rollte der Tross weiter bis nach Rüdesheim. Die ganze Strecke bot reizvolle Bilder, besonders wenn es teilweise direkt am Rhein entlang ging. Neben den wenigen seichten Anstiegen und mäßig abfallenden Teilstücken, skatete man größtenteils über ebene Straßen  und durchweg auf gutem Belag. Das perfekte Wetter war natürlich von den Veranstaltern ebenso herbeigezaubert worden, wie der Besenwagen, der Krankenwagen und die Polizei-Eskorte.img_4940k.jpg

In Rüdesheim endete die Skate-Tour, jedoch nur, um das Ausflugsvergnügen mit einer Schifffahrt abzurunden!

In bester Laune und mit dem guten Gefühl eine Strecke von ca. 35 Kilometer absolviert zu haben, stand allen die Zufriedenheit ins Gesicht geschrieben.

Nach einer kurzen Pause an Land - zum wechseln der Schuhe - nutzten über 300 Teilnehmer die Gelegenheit, sich wieder rheinauf bringen zu lassen und gingen an Bord der "Rhein-Star".

Für nur 10,- Euro konnten nicht nur Skater auf das Schiff, sondern auch Freunde und Bekannte, selbst wenn diese nicht mitskateten. So wurde die Rüdesheim-Tour zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Wirklich eine gelungene Kombination!

Auf der "Rhein-Star" konnte jeder nach belieben unter den verschiedenen Decks wählen. Neben Würstchen und Frikadellen waren auch Getränke zu erschwinglichen Preisen zu haben, die in aller Ruhe verzehrt werden konnten, während man die herrlichen Bilder des Mittelrheintals an sich vorüberziehen ließ. 

img_4945k.jpg Man hatte Gelegenheit, Kontakte zu anderen Skatern zu knüpfen und sich in aller Ruhe zu unterhalten. Viele Skater kennen sich "vom Sehen" bereits seit Jahren. Besonders bei der Schiffsfahrt erfährt man dann auch mal mehr von den Skatefreunden als nur ihre Rundenzeiten beim Marathon oder die Rollengröße ihrer Skates. Insgesammt herrschte eine freundlich-lustige Stimmung unter den Beteiligten, was für Skater wohl ohnehin dazu gehört.

Bilder von der Tour, die hier nicht erscheinen, weil die Kamera dann doch erst mal in Vergessenheit geriet, gibt es auf der Seite von Manfred Röder  (www.Skaterbilder.de) zu sehen, die auch in den LINKS zu finden ist. Manfred gehört schon seit vielen Jahren zu den Inline-Touren und Skatenights in und um Mainz und Wiesbaden. Seine Seite erfreut sich nicht um sonst hoher Klick-Zahlen, besonders nach solchen Touren als deren fotografischer Begleiter er einfach nicht wegzudenken ist.

img_4966k.jpgNicht nur wegen des warmen und sonnigen Wetters war das Oberdeck durchgehend gut gefüllt. Dort sorgte eine Musikanlage mit DJ für Abwechslung und Party-Laune. So tanzten die Skater bis zur Ankunft in Mainz, von wo aus es nur einen guten Kilometer brauchte um wieder beim Ausgangspunkt der Tour auf der Wiesbadener Rheinseite zu sein. Viele skateten also noch über die Theodor-Heuss-Brücke zu ihrem Auto oder überequerten den Rhein zu Fuß. Einige ganz Partybesessenen fuhren jedoch mit dem Schiff wieder zurück bis nach Rüdesheim.

Den Veranstaltern, Organisatoren, dienstlichen und freiwilligen Helfern bleibt zu danken. Der Veranstaltung ist zu wünschen - insbesondere da sie ohne öffentliche Mittel auskommt und für einen wirklich günstigen Betrag ein umfangreiches Tagesprogramm bietet - dass sie auch im nächsten Jahr wieder von Erfolg gekröhnt wird. Den Spagat zwischen den Interessen von sportlich ambitionierten Teilnehmern und dem Anspruch eine Familienveranstaltung zu sein löst sie auf vorbildliche Weise. Darum heißt mein Resumé:

2008 wird wieder mit gemacht!


Einige Bilder müssen kommentiert werden, andere sprechen für sich selbst. Hier eine kleine Auswahl:

img_4944k.jpg Warum blickte Daniel so skeptisch drein? Warum hatte er seine Jacke übergezogen bevor er das Schiff bestieg? Trug er darunter heimlich eine Schwimmweste?

 

img_4942k.jpgGewiss, es gehört schon eine Portion Kühnheit dazu, mir nichts dir nichts den sicheren Stand auf Rollen, gegen solch unwägbaren Untergrund (ein taumelndes Schiff !!!) einzutauschen. Also konnte auch ich nicht vermeiden, dass einige Sorgenfalten über meine Stirn zogen. 

img_4948ka.jpgManchen ging die Energie aus. Kein Grund, die Tour abzubrechen und auf die Schifffahrt mit Freunden und Freundin zu verzichten. Danke fürs durchhalten! 

img_4956k.jpgMan muß Sport nicht immer betreiben, um seine Figur zu formen. Oft genügt die appetitanregende Wirkung.

 

img_4957k.jpg

Pit hatte auch ohne seine rollende Musikbox seinen Spaß. Auf musikalische Unterhaltung mußte auf dem Schiff auch keiner verzichten.

 

img_4958k.jpgOhne Alexander Taitl, der die Organisation der Veranstaltung maßgeblich bewältigte, hätten wir diesen Spaß nicht gehabt. Danke! 

 

img_4946ka.jpg img_4962k.jpgBurkhard empfing die Skater am Steeg. Keiner weiss, warum er dabei beide Augen zudrückt. Macht ihn dies etwa so anbeetungswürdig?

 

img_4964k.jpgFriedel Henzler leitete die Skater sicher ans Ziel. Sein Bierchen hat er sich wahrlich verdient! 

 

img_4971k.jpgEiner der freiwilligen Helfer nam die Helmpflicht auch auf dem Schiff ernst und zeigte sich nicht "Oben ohne". Nein! - Rolf hat keine Glatze! 

 

img_4970k.jpgJedenfalls wagte er sich gut geschützt durch die Ordnerweste nahe an die Reeling. 

 

img_4972k.jpgHemmungslose Party! 

 

img_4968k.jpg

 

img_4973k.jpg

img_4974k.jpg


img_4975k.jpg


img_4976k.jpg

img_4960k.jpg

Es konnte einem schon wehmütig werden, gegen Ende des Ausfluges. Aber es gibt betimmt ein nächstes Mal.

 

img_4947k.jpg

Und dann werden wir all die netten Leute wieder sehen. Ich bin zuversichtlich! 


Mehr Bilder der Veranstaltung gibt es im Menu Kino


 
<<   >>